Österreich
Secure Your Business
 

SCHACHZUG FÜR DIE IT-KARRIERE

 

Ausbildungen_Schachfiguren_web

Top-Trainer vermitteln praxisnahes Wissen aus erster Hand, Abschluss mit international anerkanntem Zertifikat

 

Die CIS-Lehrgänge zu ISO 27001 und ISO 20000 vermitteln bewährtes Fachwissen direkt vom Zertifizierer. Sie schließen mit international und international anerkanntem Zertifikat ab und bieten gefragte Zusatzqualifikationen: Managementsysteme richtig implementieren, optimieren, zielgerichtet auditieren und im Unternehmen wirksam kommunizieren. In den CIS-Lehrgängen nach ISO 27001 und ISO 20000 lernen Sie je nach Lehrgang umsetzungsnah die wichtigsten Norminhalte,

ihre Interpretation und Anwendung kennen sowie den Prozessansatz, Rechtsgrundlagen und Psychologie. Ein strategischer Schachzug für die weitere IT-Karriere.

 

Die Referenten der CIS erfüllen die komplexen Ansprüche in Informationssicherheit und IT-Service-Management durch Technologie- und Managementkompetenz: sie sind selbst hauptberuflich in diesem Segment tätig. Auf diese Weise garantieren Ihnen unsere Top-Trainer praxisnahe Ausbildungen auf höchstem Niveau.

 

Der Vorteil im Vergleich zu klassischen Seminaren, Trainings und Kursen in diesem Bereich: Aufgrund der Akkreditierung der CIS – für ISO 27001 durch das Wirtschaftsministerium, für ISO 20000 durch den itSMF UK – gelten CIS-Personenzertifikate für Prüfungen als staatlich und offiziell anerkannte Dokumente mit internationalem Ansehen.

 

Zulassung zu Prüfungen
Die Zulassungsbedingungen für jede Prüfung sind im jeweiligen CIS-Lehrgang angeführt. Die Anmeldung zu einer Prüfung hat schriftlich bei der CIS AG zu erfolgen, wobei die Erfüllung der Zulassungsbedingungen durch den Zertifikatswerber darzulegen ist. Sollte der Zertifikatswerber die Ausbildungen im Rahmen der CIS-Lehrgänge absolviert haben, findet eine automatische Anerkennung der Ausbildungen statt, sofern mindestens 80% der Veranstaltungszeit besucht wurden. Sollte sich ein Zertifikatswerber andere Ausbildungen anrechnen lassen wollen, ist es erforderlich, die Gleichwertigkeit dieser Ausbildungen zum Zertifizierungsprogramm feststellen zu lassen. Zur Feststellung dieser Gleichwertigkeit ist ein gesonderter, schriftlicher Antrag zu stellen. Dem Antrag ist eine Darstellung über die absolvierten Ausbildungen und deren Vergleich mit den Anforderungen des Zertifizierungsprogramms beizulegen. Die entsprechenden Anforderungen können bei der Zertifizierungsstelle angefordert werden.

 

Zur Überprüfung der Konformität hinsichtlich Zertifizierungsprogramm und Aktualität der vom Zertifikatswerber beigebrachten Referenzen wird ein Qualifikations-Check durchgeführt. Dieser besteht aus einem mündlichen Fachgespräche von 30 bis 60 Minuten Dauer und wird von einem Evaluator durchgeführt. Als Basis gelten die definierten Ausbildungsinhalte laut Zertifizierungsprogramm.

 

Im Fall von besonderen Bedürfnissen, z.B. eingeschränkter Mobilität, wenden Sie sich an uns, wir werden Ihnen weiterhelfen.
 

 

CIS-Lehrgänge im Überblick:

 


Information Security Manager nach ISO 27001
 

Information Security Auditor nach ISO 27001
 

Refresher für IS-Manager und IS-Auditoren
 

ISO 20000 Consultant
 

ISO 20000 Auditor

 


 

Wir freuen uns, wenn wir Sie bei unseren Lehrgängen begrüssen dürfen

 

 

Dokumente:


Prüfungs- und Zertifizierungsordnung [pdf] der CIS Personenzertifizierungsstelle
Durchführungsbestimmungen [pdf] für die Prüfung/Zertifizierung von IS-Managern und IS-Auditoren

Allgemeine Bedingungen für InhaberInnen von Zertifikaten [pdf] der CIS Personenzertifizierungsstelle

 

 

 
 
CIS - Certification & Information Security Services (Schweiz) AG T +41 79 3348779 office.ch@cis-cert.com Impressum

AGB